30-Tages-Challenge

Kommt dir deine Wohnung auch manchmal so vollgestopft vor?
Hast du oft das Gefühl, dass du dich viel um deine „Dinge” kümmern musst?
Überwältigt dich manchmal die Menge an Kleidungsstücken in deinem Schrank?
Weißt du nicht wo du anfangen sollst?

Dann starte einfach mal mit der
30-Tage-Dinge-Fasten-Challenge!

Und die funktioniert folgendermaßen:
Am ersten Tag (Tag 1) trennst du dich von einem Ding aus deiner Wohung. Am zweiten Tag (Tag 2) von zwei Dingen. Am dritten Tag (Tag 3) von drei Dingen. Und immer so weiter. So trennst du dich innerhalb von 30 Tagen von 465 Dingen aus deiner Wohnung.

Ich empfehle dir, alles zu fotografieren. Rückblickend habe ich noch nicht ein Teil aus meiner Challenge vermisst und könnte dir auch nicht mehr sagen, was ich alles entsorgt habe.

Alles darf raus:
Kleidung
Bücher
Küchenartikel
Porzellan
Elektronikartikel
Deko
Schuhe
Vasen
Werkzeug
Aktenordner
Weihnachtsdeko
Möbel
Alte Kosmetik
Bettwäsche
Handtücher
Tischdecken
Einfach alles.

Alles was du aussortierst, kannst du spenden, verschenken, verkaufen oder wegwerfen.

Es muss/sollte aber so schnell wie möglich aus der Wohnung und somit aus deinem Leben sein. Für Dinge, die du bei Ebay verkaufen nöchtest, setze dir ein zeitliches Limit – zum Beispiel auch 30 Tage.

Am Anfang scheint es wirklich ganz einfach zu sein. Doch mit jedem weiteren Tag und Dingen, von denen du dich trennst, dringst du tiefer in diesen Prozess des Loslassens ein. Du setzt dich mit den Fragen auseinander: Brauche ich das wirklich, um glücklich zu leben?

Starte am besten gleich heute! Viel Spaß dabei!


”Love People. Use things.
The opposite never works.“  

The Minimalists


1. 30-Tages-Challenge – 2019/2020

PS: Ich bin gerade bei meiner zweiten 30-Tages-Challenge und bin bei Tag 17.